Herzlich willkommen

Gröbzig ist ein Ortsteil der Stadt Südliches Anhalt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld in Sachsen Anhalt. Am 1. September 2010 wurde Gröbzig in die Stadt Südliches Anhalt eingemeindet. Wir haben etwa 3000 Einwohner. Im Jahr 1465 wurde dem am Flüsschen Fuhne gelegenem Ort das Stadtrecht verliehen.

 

Seit dem 17.Jahrhundert lebten in Gröbzig Juden. Sie legten einen Friedhof an und bauten eine Synagoge. Beide wurden im Jahr 1934 von letzten in Gröbzig lebenden Mitgliedern der jüdischen Gemeinde dem Heimatverein zur musealen Nutzung übertragen. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass sie ohne Schaden die Pogromnacht 1938 überstanden haben.


Mit der Erfindung der Metalspinndüse durch den Gröbziger Uhrmacher Eilfeld wurde Gröbzig zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts weit über die Stadt- und Landesgrenzen hin bekannt.


Ältestes Zeugnis der Vergangenheit Gröbzigs ist der etwa 1000 Jahre alte Schlossturm, der heute das Wahrzeichen ist und im Volksmund "Mauseturm" genannt wird.

 

 

 

 

 

Auf einen Blick!

20.11.2019: 56. Gröbziger Parkfest findet vom 05. -07.Juni 2020 im Gröbziger Volkspark statt [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Tombolapreise 2019

17.06.2019: Vielen Dank allen Besuchern , allen Helfern, die dazu beigetragen haben das es ein erfolgreiches Parkfest gab. [mehr]