Link verschicken   Drucken
 

Entstehung des Vereines

Im Jahr 1965 wurde in Gröbzig ein Fest anlässlich „500 Jahre Stadtrecht“ gefeiert. Anlässlich dieser 500 Jahrfeier bekam der damalige „Klub der Werktätigen“ von der Stadt den Auftrag, hierfür im Park ein kleines Fest für Gröbzig und Umgebung zu organisieren.

 

Dies war die Geburtsstunde des Gröbziger Parkfestes. Nach der Wende stellte der „Klub der Werktätigen“ seine Arbeit ein und löste sich auf. Es drohte dem bereits traditionellem Parkfest das Aus. Deshalb gründeten interessierte Bürger den Gröbziger Parkfestverein. Dieser Verein wurde am 20. September 1990 im Ratskeller in Gröbzig  gegründet. Das erste, von diesem neu gegründeten Verein organisierte Fest, fand bereits im Juni 1991, ein Jahr nach Gründung, statt.

 

Inzwischen besteht der Verein schon  27 Jahre. Derzeit sind im Verein 17 Mitglieder tätig. Wir haben eine Altersstruktur von 18 bis 67 Jahre. Dennoch arbeiten alle Hand in Hand. Unseren ehrenamtlich tätigen Mitgliedern liegt hauptsächlich die Koordination des Parkfestes, aber auch die Unterstützung von Kultur, Kunst und Jugendarbeit am Herzen. Wir hoffen durch unsere Arbeit das Leben in Gröbzig noch attraktiver gestalten zu können.

 

Das ganze Jahr über ist der Verein mit der Organisation des Parkfestes beschäftigt. Es müssen Künstler für alle Altersgruppen in unserer Preisklasse gefunden werden, ebenso Schausteller. Lokale Gruppen, die sich ins Parkfest integrieren wollen, werden gesucht, um nur einige Aufgaben zu nennen. Ohne die Unterstützung befreundeter Unternehmen, die uns materiell und finanziell unterstützen, könnten wir die Tradition kaum fortführen. Selbst die Aufgaben bezüglich der Werbung übernimmt der Verein selbst. So werden Genehmigungen zum Aufhängen der Plakate eingeholt. Danach hängen unsere Mitglieder die Plakate in den umliegenden Ortschaften auf und verteilen dort auch Flyer unseres Parkfestes.

 

Natürlich integrieren wir uns als Verein auch ins Gröbziger Leben. Im Jahr 2011 beteiligten wir uns am Stadfest und erhielten nach spannenden Wettkämpfen den „Vereinsmeier“.

 

Tradition haben auch die Karnevalsumzüge des Werdershausener Karnevalverein. Hierfür lassen wir uns jedes Jahr ein neues Motto einfallen.

 

Im Jahr 2012 zogen wir als Waldgeister durch die Straßen.

 

Auch im Jahr 2013 haben wir uns als Verein etwas einfallen lassen. So waren wir Wikinger und konnten gleichzeitig bereits durch das Verteilen von unseren neuen Flyern mit dem neuen Programm Werbung machen.

 

Sicherlich ist die Vereinsarbeit nicht immer leicht, da immer neue Hürden gestellt werden und wir das alles nach Feierabend machen. Auch für Spaß ist in unserem Verein gesorgt, um nicht die Freude an der Arbeit zu verlieren. So organisieren wir vereinsintern ein Sommerfest, eine Weihnachtsfeier sowie eine Vereinsfahrt über ein ganzes Wochenende. Dies schweißt den Verein immer mehr zusammen. Trotz der weit gefächerten Altersstruktur arbeiten alle gut zusammen, förderlich dafür sind sicherlich auch unsere erwähnten Aktivitäten außerhalb des Parkfestes.

 

Der Verein selber hat vom Parkfest nichts, wir sind an allen drei Tagen rund um die Uhr vor Ort und müssen jederzeit bei Problemen einsatzbereit sein. Der größte Dank und neue Ansporn für all die Arbeit ist das Lob unserer Besucher.